Glasmurmeln
  Swirls
 


SWIRLS



The most common kind of antique marbles are Swirls. There is a very large variety of designs ranging from "pee-wee"-size (less than 1/2 an inch) too monsters of over 2 1/2 inches in diameter. There are examples with dull colors and boring designs but also very beautiful pieces with up to four levels of complex arrangements of threads and colors. Smaller Swirls under one inch are quite common, even in very good and unplayed condition, because they were often used for games such as solitaire, and thus rarely played on the ground.

Here are some nice examples of a 2-stage (layers), 3-stage and 4-stage swirl (thanks for the pic, James)


     

Swirls sind mit Abstand die häufigsten antiken Glasmurmeln. Es gibt sie in unzähligen Varianten und Grössen, vom sogenannten "Pee-Wee" (zirka 11mm Durchmesser) bis zum wahren Giganten mit über 60mm Durchmesser. Es gibt solche mit eher langweiligen Farben und einfachem Aufbau und dann aber auch solche mit sehr komplexen Formen und Farbkombinationen über mehrere Schichten (ganz seltene Exemplare haben bis zu 4 verschiedene Schichten übereinander). Kleine Swirls findet man relativ oft in gutem bis sehr gutem Zustand. Sie wurden früher oft für Spiele (z. B. Solitaire) verwendet und sind deshalb nicht bis sehr wenig bespielt.

Oben sind Beispiele einer zweischichtigen, einer dreischichtigen und einer vierschichtigen "Swirl"-Murmel abgebildet.




              


There are 6 main groups of Swirls:

Es gibt 6 Hauptgruppen von Swirls:


1. Latticino Swirls (Gitternetz Swirls)


Lattininio cores are the most common Swirls. Most of them have a white network of glass threads at the centre called a latticinio core. A little bit more uncommon are yellow and orange latticinio cores, sometimes alternating with white latticinio threads. Red and green latticinios are quite rare and blue and black (or alternating with one of these colors) are extremely rare. Latticinio cores with colored glass are also very rare.

Dies sind mit Abstand die am häufigsten vorkommenden Swirls. Der Grossteil der Murmel hat ein weisses Gitternetz. Etwas seltener sind gelbe, orange und zweifarbige Gitternetze. Noch seltener sind rote, grüne oder sogar blaue Netze. Und es gibt nur ganz wenige Murmeln die schwarze oder abwechselnd schwarze und weisse Gitternetze haben. Gitternetz-Murmeln in farbigem Glas sind ebenfalls sehr selten.


          

         



     

   
                


And this is probably the most beautiful latticinio swirl I have ever seen. It belongs to a collector friend who kindly allowed me to post these pictures here so we all can enjoy it (thank you, James !)

Und dies ist vermutlich die schönste "Latticinio"-Murmel die ich je gesehen habe ! Sie gehört einem befreundeten Sammler der mir netterweise gestattet hat, die Murmel hier zu zeigen damit sich alle daran erfreuen können.

     


The following marble is a very special "latticinio"-Swirl. It almost looks like a "Clambroth" but if you look closer you will see that it is actually an arrangement of very close latticinio threads. This is a very rare marble.   

Die folgende Murmel ist eine spezielle "Latticinio"-Swirl Murmel. Sie sieht fast wie eine "Clambroth"-Murmel aus, doch bei näherer Betrachtung sieht man dass die Aussendekoration aus sehr vielen eng zusammenliegenden Fäden besteht:







2. Solid core Swirls (Swirls mit fester Säule)


As the name already says, this kind of swirl has a solid core at its center. The core can be just one color or several colors and there are even some with colored bands on the core.

Der Name ist selbsterklärend, diese Art Murmel hat eine solide feste Säule in der Mitte. Diese kann ein- oder mehrfarbig sein.


        

         




 

There is a variation of this type, the "naked solid core"-Swirl. This marble has no outer decoration round the centre.

Von diesem Typ gibt es noch eine Variante, nämlich den "naked" (nackte) solid Core Swirl. Diese Murmel hat nur eine Säule, aber keine äusseren Dekorationen.
 

 



3. Divided core Swirls (Swirls mit geteilter Säule)


This core is not solid, but divided into at least 3 different fragments (if it is just two it is considered to be a "ribbon core").

Bei diesem Typ ist die mittlere Säule nicht fest, sondern in mehrere Fragmente (mindestens 3, sonst gilt die Murmel als Ribbon Core !) unterteilt:
 

     

        

              


      
           

These "divided-cores" in colored glass are extremly rare. Usually you only find latticinio core Swirls (expensive !) and coreless Swirls (less expensive) made with colored glass. In fact, these are the only examples I have ever seen and I've never come accross any in the marble books either, which just goes to show how rare they are (thanks for the pic, James :-))

Echte Raritäten sind diese "divided-core"-Murmeln in farbigem Glas. Solche Murmeln sind kaum bekannt, man findet eigentlich nur "latticinio"-cores (teuer !) in farbigem Glas. Und manchmal "coreless"-Swirls (nicht so teuer). Aber eine "divided"-core Swirl in farbigem Glas habe ich - bis auf diese Exemplare - noch nie gesehen. Und man findet auch keine solchen Murmeln in der Fachliteratur, was auch für ihre Seltenheit spricht.
 

 
 

4. Ribbon Swirl (Swirls mit Säulen-Band)

"Ribbon-core"-Swirls sometimes look a bit like "solid core"-Swirls but their core is more like a sail or ribbon (or two sails/ribbons). They are often beautiful and also quite rare.

Diese Swirls sind den Solid-Core Swirls ähnlich, doch die Säule ist nicht mehr oder weniger gerade sondern fast segelförmig. Diese Swirls sind oft sehr attraktiv und relativ selten.

     
    
          

      

       


A marble with two bands is still called a "Ribbon Core". But as soon as it has 3 or more bands it is classed as a "Divided Core". Usually the two bands are similar and twisted around each other. Rarer - and in my opinion more attractive - are marbles with two totally different ribbons as shown here in examples 3 and 4. 

Wenn die Murmel zwei Bänder hat gilt sie auch noch als "Ribbon Core". Erst ab 3 Bändern spricht man von einer "Divided Core". In der Regel handelt es sich um zwei identische Bänder, die ineinander verschlungen sind. Seltener - und meist auch attraktiver - sind Exemplare, die zwei komplett verschiedene Bänder haben (Beispiele 3 und 4).

       

 

    


As with the "solid cores" there is also a "naked" variation for the "ribbon cores", i.e. a single ribbon without outer decoration. There are some amazing and expensive examples of that type.

Wie bei den "solid"-cores gibt es auch bei den "ribbon"-cores "nackte" Varianten, sogenannte "naked ribbon-cores", also "ribbon"-cores ohne äussere Dekoration:

 

      

         



5. lobed core Swirl (gelappte Säule)

 

In my opinion a "lobed core"-Swirl is another variation of the "solid core"-swirl. But instead of a straight core the core is lobed. This is the most uncommon type of Swirls.

Im Prinzip handelt es sich hier um eine Variante der "Solid Core", d.h. "lobed core Swirls" sind eigentlich auch immer "solid core Swirls". Die innere Säule ist aber nicht gerade sondern "gelappt". Diese Murmeln sind die seltensten Swirl-Murmeln.


      


  


6. Coreless Swirls (Swirls ohne innere Säule)


"Coreless"-Swirl marbles have no inner core but just an outer layer of bands. Sometimes it is hard to tell the difference between "coreless Swirls" and "Josephs Coats". This kind of Swirl is often be found in blue base glass too (example 4).

Wie der Name schon sagt haben diese Murmeln keine Säule, sondern nur eine äussere Dekoration. Deshalb ist es manchmal sehr schwer, sie von "Josephs Coats" zu unterscheiden. Murmeln dieser Art gibt es auch häufig mit blauem Glas (Bild 4):


       

            

 

And thus, the famous "Gooseberry"-Swirls are also a form of "coreless"-Swirl. Usually they are quite small and made out of amber glass with evenly spread outside lines, although there are also variations with white glass - if you still want to call these "Gooseberries" it's up to you.

Zu den "Coreless Swirls" gehören auch die sehr populären "Gooseberry"-Swirl (Stachelbeere-Swirl). Im normalfall bestehen sie aus amberfarbenem Glas und haben weisse regelmässige Linien. Es gibt aber auch Varianten aus weissem Glas, ob man diese dann noch als "Gooseberry" bezeichnen will ist Ansichtsache:

      

             


If a "Swirl"-marble has an outer decoration of narrow and evenly spaced bands of the same color you call these marbles "caged". So the correct term would be "caged solid core", "caged ribbon core" or "caged divided core". Here are some attrctive examples:

Wenn "Swirl"-Murmeln durch gleichmässige Fäden in relativ engem Abstand "eingefasst" sind nennt man das "caged" ("cage" = Käfig). Man spricht dann also von einer "caged solid core" oder einer "caged divided core". Hier ein paar hübsche Beispiele:


            
 

There are more variations of these 6 main types of Swirls, most of which are quite rare and sometimes unique.

Es gibt noch andere Swirls, die sind oft recht selten. Hier ein paar Beispiele:


Solid core Swirl with blizzard Mica


If the Mica flakes are very dense you call it "Blizzard"-Mica. Most of these marbles have a lot of appeal and are also quite rare and expensive.

Wenn der Mica-Glitzer so intensiv ist wie bei dieser Murmeln nennt man dies "Blizzard" (Schneesturm). Solche Murmeln sind äusserst attraktiv und sehr selten.
 



Solid "Jelly" Core

 

If the (solid) core is transparent it is called "jelly"-core. Sometimes there is also a "jelly" core wrapped around the solid core. In these beautiful examples, the "jelly-core" almost fills out the whole marble. But size and color of the core doesn't matter, the marbles are very rare anyway. The 4th marble is a "naked" Jelly Core with blizzard mica.

(marble 3 belongs to a collector from England)

Die transparenten Säulen nehmen bei diesen Beispielen fast die ganze Murmeln ein. Man nennt dies naheliegend "Jelly"-Core, wobei die Farbe und Grösse der Säule im Prinzip keine Rolle spielt. Auch solche Murmeln sind extem selten. Bei der vierten Murmel handelt es sich um eine "nackte" Jelly Core mit Mica.

(die dritte Murmel gehört einem Sammler aus England)

 

        
  


Swirls with ghost core ("Geister"-Säule)

Some marbles have a core made out of small bubbles which is sometimes difficult to see at first glance. This kind of core is called a "ghost core". Marbles of this type are not really rare but often get overlooked, since the core is hard to see.

(the first marble is an extremely beautiful example from a collector in the USA)

Manche Murmeln haben eine auf dem ersten Blick kaum sichtbare Säule aus feinen Bläschen. Diese nennt man "Ghost"-Cores, da sie eben fast nicht wahrnehmbar sind. Ghost cores sind nicht so selten, werden aber auch gerne übersehen.


    

 

Tornado twister Swirl (Swirl mit Tornado Säule)


If a core is twisted several times we speak of a "tornado-core"-Swirl. These marbles are not really rare but often very attractive.

Bei diesen Murmeln hat die Säule mehrere Drehungen und sieht aus wie ein Tornado (Wirbelsturm). Diese Murmeln sind attraktiv aber nicht so selten.

    


Swirl with "sail"-core


I was really puzzled when I got this marble a few years ago. Instead of a solid core this marble has a "sail"-shaped white core. But it isn't a ribbon core either. I asked around among fellow-collectors and apparently this "sail"-effect occured when there wasn't enough white color left during the marble making process, so that the glass cane could only be partially colored. This leads to this strange effect. These kind of marbles are very rare because they were basically due to faulty production and usually thrown away.


Dass es solche Murmeln gibt habe ich erst vor kurzem entdeckt. Anstatt einer Solid-Core erstreckt sieht die Säule aus wie ein Segel. Rückfragen bei Sammler-Kollegen haben ergeben, dass dieser Effekt dadurch entsteht, dass bei der Herstellung der Murmel zu wenig weisse Farbe vorhanden war um den mittleren durchsichtigen Glasstab vollständig einzufärben. Er wurde nur zur Hälfte mit weisser Farbe belegt und somit entstand nur eine halbe Säule wenn man so will. Dies ergibt dann offenbar diesen Segel-Effekt. Diese Murmeln sind sehr selten, da sie eigentlich eine Fehlproduktion waren.

 

End-of-cane Swirls (letzte Murmel vom Murmelstab)


The very last marble of a long marble cane is called an "end-of-cane" marble. Usually these last fragments of a cane were thrown away and the last marble wasn't produced at all. But fortunately, sometimes the last marble was made. The couldn't be sold so probably they were given away to children to play with - so its very hard to find examples in good condition. The pictures show how there weren't enough colors left to finish the design... And this makes them very special and desirable for collectors now. 

    

Die letzte Murmel eines langen Murmelstabes nennt man "end-of-cane". Meistens wurden diese Reststücke gar nicht für die Murmelproduktion verwendet sondern weggeworfen. Aus manchen wurden aber auch Murmeln gefertigt. Diese Murmeln kamen nicht in den Verkauf sondern wurden wohl an Kinder zum spielen verschenkt. Dementsprechend selten sind gut intakte Exemplare. Man sieht gut, wie bei diesen Exemplaren einzelne Farben langsam zur Neige gingen. Dies führte zu sehr speziellen, einzigartigen Designs.